LSD (Lysergsäurediethylamid)

LSD- Lysergsäurediäthylamid...

LSD- "Trips"

Lysergsäurediethylamid

Die Droge...
...wirkt schon in geringsten Mengen von einem zehntausendstel Gramm. Der Wirkstoff ist deshalb in Trägermaterialien eingebettet,
die als sogenannte "Trips" geschluckt werden. Das Erscheinungsbild dieser "Trips" ist vielfältig: Fließpapierschnipsel mit Comic-
Darstellungen, winzige kegelförmige oder scheibenförmige Partikel, Pillen oder kapseln mit Pulver. Eine Aufnahme des Wirkstoffes
über die unverletzte Haut, z. B. durch Anbringen von Klebebildern, ist nicht möglich, obwohl dies immer wieder in Medien verbreitet
wird.

Wirkung:
-
Veränderung der Sinneseindrücke und Hervorrufen von
- Sinnestäuschungen.
- Halluzinationen, Wahnvorstellungen

Risiken:
-
Gefahr einer psychischen Abhängigkeit
- "Horrortrips" mit massiven Angstzuständen und Neigung zu
- Suizidhandlungen.

Unvermittelt auftretende Rauschzustände ("flash back") noch Wochen
und Monate nach dem letzten LSD- Konsum

Falschmeldungen: >blue star<
Es ist nicht möglich, wie oft in Flugblättern behauptet wird, LSD über die Haut aufzunehmen.

 

Fotos zum Thema LSD